Fridolin Berger_DSC_8074_sw_quadrat Kopie.jpg

Fridolin Berger spielte als Teenager E-Bass in Rock-Bands. Später erwachte das Interesse für Jazz und den Kontrabass, dem er sich autodidaktisch annäherte. Es folgten sporadische Unterrichtseinheiten und Workshops bei exzellenten Lehrern im In- und Ausland sowie selbständige Weiterentwicklung bis heute. Fridolin Bergers tiefe Töne erfreuen sich einer regen Nachfrage für Projekte in den Bereichen Jazz, Pop und Ethno.

 
Patric Birrer_DSC_8176_sw_quadrat Kopie.jpg

Patric Birrer studierte in Zürich klassische Gitarre bei Anders Miolin mit Schwerpunkten im Bereich Komposition und Didaktik (Studienpreis der Werner und Berti Alter Stiftung). Seine Studien schloss er in Sion bei George Vassilev mit dem Konzertdiplom ab. Neben der modernen klassischen Gitarre liegt sein aktueller Fokus auf seiner Weiterbildung zum MAS in Jazzperformance bei Felix Utzinger an der ZHdK. Patric Birrer unterrichtet an den Kantonsschulen Uster und Zürcher Unterland und ist akkreditierter Dozent für Gitarre (Hauptfach und Fachdidaktik) an der Kalaidos Fachhochschule.
www.classicalguitar.ch  

 
Agnieszka Bryndal_DSC_8023_sw_quadrat.jpg

Agnieszka Bryndal Favre absolvierte ihr Grundstudium mit Hauptfach Klavier an der  Musikhochschule in Krakau. Sie studierte Lied­interpretation bei Konrad Richter in Stutt­gart. Weitere wichtige Impulse erhielt sie bei Rudolf Buchbinder, Hart­mut Höll und Helge Antoni. Seit 1996 lebt sie als freischaffende Pia­nis­tin, nimmt an Kammer­musik­konzerten und Liederabenden in der Schweiz, Deutsch­land, Polen und Island teil. Daneben ist sie als Korrepetitorin und Kla­­vier­begleiterin aktiv im Chanson- und Kabarettbereich. Ein Aufbaustudium Musiktherapie schloss sie 2004 ab und ist seither auch als Musik­therapeutin im medizinischen und psycho­sozialen Bereich tätig. Seit 2008 lebt sie in Uster und ist an der Musik­schule als Klavier­lehrerin tätig.

 
Dominik Burger_DSC_1832_quadrat_sw.jpg

Dominik Burger studierte Schlagzeug und Vibraphon an der Swiss Jazz School in Bern bei Billie Brooks und Silvano Bazan, später besuchte er Workshops u.a. bei Roberto Gatto und Keith Copeland. Als Schlagzeuger und Vibraphonist pflegt Dominik Burger eine rege Konzerttätigkeit in unterschiedlichen Formationen mit einem stilistischen Spektrum von Jazz bis Rock und Folk. Seit 1987 ist er als Instumentallehrer und Ensembleleiter an der MSUG tätig, wo er inzwischen auch als Schulleiter arbeitet.

 
Murat Cevik_DSC_8119_sw_quadrat Kopie.jpg

Murat Cevik, Flötist, ist in Istanbul aufgewachsen, wo er sein erstes Musikstudium absolvierte. Nachher kam er nach Zürich, machte bei Matthias Ziegler sein Konzertdiplom und studierte Jazz bei Christof Grab an der ZHdK. Er arbeitete mit den Flötisten A.Nicolet, W.Bennett, Gülsen Tatu und besuchte Kurse bei C.Benson sowie diverse Jazz-Workshops in New York. Murat Cevik ist Flötist im Ensemble Tzara. Seine Band Ararat Quintet spielt von ihm komponierte Musik, die er als ‚anatolien fusion’ bezeichnet. Er unterrichtet Querflöte an den Kantonsschulen Uster, Wiedikon und Küsnacht.

 
Lezizia Fiorenza_DSC_0043_sw_quadrat_must Kopie.jpg

Letizia Fiorenza, Sängerin, geboren und aufgewachsen in Rom, studierte zunächst Literaturkritik und liess sich als Atem- und Stimmpädagogin in Männedorf (CH) und in Oberstdorf (D) ausbilden. Zur gleichen Zeit bildete sie sich als Sängerin in Zürich und Rom weiter, trat mit dem Gitarristen David Sautter im Duo I Cantimbanchi mit Liedern aus Süditalien auf und erkundete das süditalienische Liedgut. Aktuell ist sie Ausbildnerin für Atem-Tonus-Ton®, einer körperorientierten Stimmpädagogik, in Europa und Japan und tritt als Sängerin und Theaterautorin auf.
www.letizia-fiorenza.com, mail@letizia-fiorenza.com

 
Sabine Furrer_DSC_8007_sw_quadrat Kopie.jpg

Sabine Furrer studierte in Zürich, Basel und Bern Violine; sie erlangte ein kombiniertes Lehr- und Orchesterdiplom sowie die Reifeprüfung jeweils mit Auszeichnung. Ihre Leidenschaft für Volksmusik aus Osteuropa lebt sie im „Klezmer Balkan Quartett DOINA“ aus. Sabine Furrer nahm mehrmals am Yiddish Summer in Weimar teil, und arbeitete mit den Klezmorim Michael Heitzler, Deborah Strauss, Alan Bern und Cookie Segelstein zusammen. Sie ist an den Kantonsschulen Küsnacht und Wiedikon tätig und hat viel Erfahrung im Unterrichten von Ensembles.

www.doina.info

 
Hanspeter Galenda_DSC_8127_sw_quadrat Kopie.jpg

Schon in seiner Jugend spielt HP Galenda in Bands, zum Beispiel zusammen mit Eric Lee (Blues, Boogie). Danach studierte er an der Swiss Jazz School und spielte elf Jahre im Jazzworkshop mit K.T.Geier. Es folgten Weiterbildungen am Drummer’s Collective,  Masterclasses u.a. bei Lewis Nash, schliesslich der MAS (Master of Advanced Studies) an der ZHdK. HP Galenda unterrichtet an der MSUG, spielt in Gospel- und Musical-Projekten, sowie aktuell in den folgenden Bands: Panik Hertz (Mundartrock); BluesAir (Blues, Funk); Acoustic Stories (Jazzquartett); Déjeuner Riche (Jazztrio); Jazzid’ups (Jazzsextett); Robert Trainor Band. www.panikhertz.ch www.bluesair.ch

 
Solvejg Henkhaus_DSC_8398_sw_quadrat_must Kopie.jpg

Solvejg Henkhaus ist Pianistin (Meisterklassendiplom 2018), Blockflötistin (Master 2016) und Liedbegleiterin. Sie studierte in Würzburg, Monopoli und Amsterdam. Sie ist erste Preisträgerin des Steinway Wettbewerbs München, der Musikalischen Akademie Würzburg, des Armin Knab Wettbewerbs und des Musikförderpreises Ingolstadt und erhielt Vollstipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes, des DAAD, des Jaques-Vonk-Funds sowie ein Deutschlandstipendium. Ihr Hauptinteresse gilt der klassischen Musik sowie der Alten Musik. Sie unterrichtet an der Musikschule Uster Greifensee und an der Kantonsschule Freudenberg. Beim Zürcher Musik­wettbewerb ist sie als Jurorin tätig. Seit 2018 ist sie Kulturkoordinatorin des gRaums in Uster. www.solvejghenkhaus.de www.graum.ch

 
Naomi Nakayama_DSC_0472_sw_quadrat_must Kopie.jpg

Naomi Nakayama wurde in Japan geboren. Nach dem Studium in Ihrer Geburtsstadt war sie als Lehrerin und Musikpädagogin tätig und trat als Solistin und in Kammer­formationen auf. Seit 1996 lebt sie in Uster und bildet sich am Konservatorium Zürich als Pianistin weiter. In der Schweiz gibt sie auch Klavierunterricht für alle Alterstufen und tritt als Solistin und begeisterte Mitwirkende in Kammerensembles auf. Vom 2007 bis 2017 war sie Konzertleiterin im Förderverein Villa Grunholzer.

 
Jacqueline Oesch_DSC_0224_sw_quadrat_must Kopie.jpg

Jacqueline Oesch studierte an der Musikhochschule Zürich, Querflöte bei Philippe Racine, Gesang bei Jane Thorner-Mengedoht und Lina Maria Åkerlund. Ihre Aus­bildung sowie das Konzertdiplom am Schweizer Opernstudio schloss sie "mit Aus­zeichnung" ab. Es folgten Studien bei Noëmi Nadelmann, Ivan Konsulov und Maria Luisa Cioni (Milano). Jacqueline Oesch ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe und war Finalistin am Rosetum Gesangswettbewerb in Milano sowie am Belvedere in Wien. Sie trat in zahlreichen Konzerten, Opern- und Operettenaufführungen in der Schweiz und im Ausland auf. Neben ihrer Bühnen- und Konzerttätigkeit unterrichtet sie an der Kantonsschule Uster, Kantonsschule Zürcher Oberland sowie privat. www.cantilena.ch

 
Andreas Pantli_DSC_0352_sw_quadrat Kopie.jpg

Andreas Pantli fing ein Klavierstudium am Konservatorium Winterthur an, brach dieses ab und wandte sich ganz der improvisierten Musik (Rock, Jazz, Volksmusik) zu. In seinem beruflichen Leben machte er diverse Ausbildungen im psycho-sozialen Bereich und arbeitet heute als Musiktherapeut  in einer psychiatrischen Klinik. Seit mehreren Jahren tritt Andreas Pantli mit zwei Formationen als Pianist und Akkordeonist auf (im „Trio Baranko“ mit Chansons, Canzoni und Tangos und bei den “Hopping Flowers“, einem Quartett im Bereich Jazz, Blues und Pop).

www.hoppingflowers.ch

 
David Sautter_DSC_0068_sw_quadrat_must Kopie.jpg

David Sautter ist Gitarrist. Seine Studien an den Musikhochschulen Zürich und Basel beendete er mit dem Solistendiplom. Er beschäftigt sich als Solist, Kammermusiker und Theatermusiker in zahlreichen stilübergreifenden Projekten. Er ist Mitglied des international renommierten «Eos Guitar Quartet» mit dem er 2009 den Kulturpreis der Stadt Uster erhielt. Mit der Sängerin und Autorin Letizia Fiorenza verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit. Zahlreiche CD's und Videos bezeugen seine künstlerische Arbeit. David Sautter unterrichtet Gitarre an der Kantonsschule Uster. www.david-sautter.com

 
Stefan Schaettin_DSC_0439_sw_quadrat Kopie.jpg

Stefan Schättin studierte an Konservatorium und Musikhochschule Zürich bei Erich Vollenwyder und erlangte dort 1986 das Lehrdiplom und 1987 das Konzertdiplom für Orgel; 1988 auch jenes für Schulmusik II. 1991 kam das Klavierlehrdiplom dazu. Weitere Studien führten ihn nach Paris zu Daniel Roth und François-Henry Houbart und an die Musikhochschule Saarbrücken in die Meisterklasse von Daniel Roth. Schättin ist seit 1991 Kirchenmusiker an der Reformierten Kirchgemeinde Uster, wo er unter anderem den Gospelchor Mezzoforte gründete und das mit dem Kulturpreis der Stadt Uster ausgezeichnete „Orgelfestival Uster“ ins Leben rief. Er unterrichtet an der Kantonsschule Zürcher Oberland und als Fachdidaktiker für Orgel an der ZHDK.

 
Benjamin Scheck_DSC_0294_sw_quadrat Kopie.jpg

Benjamin Scheck, Gitarrist, wurde in Genf geboren. Er konzertiert sowohl als Solist als auch in diversen Kammermusik- und Ensembleformationen. Sein besonderes Interesse gilt dabei auch der sogenannten World Music, etwa der brasilianischen Chorinho-Musik und der Musik des Balkans. Er ist fasziniert von den Ausdrucks­möglichkeiten und der Vielseitigkeit der Gitarre sowie deren Umsetzung im künst­lerischen und pädagogischen Umfeld. Benjamin Scheck unterrichtet an der Kantons­schule Baden sowie  an der Musikschule Uster Greifensee. Seit 2017 ist Benjamin Scheck künstlerischer Leiter des Ressorts Musik an der Villa Grunholzer in Uster.

www.benjaminscheck.ch

 
Fernand Schlumpf_DSC_8300_sw_quadrat Kopie.jpg

Fernand Schlumpf ist Schlagzeuger aus Leidenschaft. Nach einem Klavierstudium spielt er seit Beginn der 60-er Jahre in diversen Jazzbands, von Swing über Mainstream bis zu Post-Bop. Er ist Mitbegründer des Jazzclubs Uster, Vorstandsmitglied von swissjazzorama, dem Schweizer Jazz-Archiv in Uster, sowie Kulturpreisträger der Stadt Uster (2001). Fernand Schlumpf ist ehemaliger Leiter der Musikschule Uster Greifensee im Nebenamt. Aufnahmen machte er mit dem Melch Däniker Trio, den Swinging Birds und dem Martin Hugelshofer Quintett; sie sind auf youtube und bei Radio Swiss Jazz zu hören.

 
Katrin Segger_DSC_8340_sw_quadrat_must Kopie.jpg

Katrin Segger wurde in Norddeutschland geboren, lebt seit 12 Jahren in der Schweiz und seit 2012 mit ihrer Familie in Uster. Ihre Ausbildung zur Schauspielerin hat sie in Hamburg absolviert, schon damals lag ein Schwerpunkt auf klassischem Gesang. Während ihrer Theaterengagements hat sie in verschiedenen Musicals und Liederprogrammen gesungen. Sie arbeitet gern spartenübergreifend und hat unterschiedlichste Projekte mit Bildenden Künstlern und Musikern realisiert. Wichtige Lehrerinnen waren für sie Geeske Hof-Helmers, Margarete Adler und das schwedische Trio Irmelin.
www.katrin-segger.ch
www.topoilog.ch

 
Melinda Stocker_DSC_1861_quadrat_sw.jpg

Melinda Stocker erlangte ihre Bachelor- und Masterdiplome für Violine an der University of Queensland in Brisbane. Als Stipendiatin des Migros-Kulturprozents und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst schloss sie ihr Solistendiplom an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bei Zakhar Bron und ihr Pädagogikstudium an der Musik-Akademie Basel bei Rainer Schmidt ab. Seit 2013 ist sie Mitglied der Camerata Zürich und spielt ausserdem als Aushilfe im Tonhalle-Orchester Zürich, im Zürcher Kammerorchester und im Winterthurer Musikkollegium. Als gefragte Kammermusikerin konzertiert sie regelmässig im In- und Ausland. Neben ihrer musikalischen Tätigkeit widmet sie sich mit grosser Leidenschaft ihren Violinklassen an den Kantonsschulen Uster und Hottingen.

 
Nina Widmer_DSC_0386_sw_quadrat_must Kopie.jpg

Nina Widmer wurde 1975 in Zürich geboren und ist auch dort aufgewachsen. Ihre Ausbildung zur Solo-Sopranistin und Sängerin erfolgte im Privatstudium bei Ruth Rohner, Maria Baumgartner, Gabriela Tanner, Annelies Ritzmann, Andreas Gisler, Liliane Ecoffey, Nadja Räss und Paul Erkamp. Nina Widmer liebt es, das gesamte Spektrum der stimmlichen und sprachlichen Ausdruckskraft auszuloten und ist darum in Projekten in fast allen Stilrichtungen und so vielen Sprachen wie möglich tätig, seit 2017 vor allem in der Formation les deux canaches, zusammen mit der Akkordeo­nistin Cindy Schwemmer.
www.ninawidmer.ch

 
Michael Winkler_DSC_0104_sw_quadrat_must Kopie.jpg

Michael Winkler, Gitarrist, absolvierte sein Musikstudium in Zürich und Bern und erwarb  1984 das Lehrdiplom, 1991 das Solistendiplom. Lehrtätigkeit seit 1979, Jurymitglied an Wettbewerben. Michael Winkler ist als Solist und Kammermusiker in verschiedenen Formationen tätig und spielte über ein Dutzend CD-Einspielungen ein. Er ist Mitglied des international renommierten Eos Guitar Quartet, das seit 1985 besteht und weltweit zu den profiliertesten Ensembles seiner Art gehört. Es ist regelmässig zu Gast an den wichtigsten internationalen Gitarrenfestivals und in renommierten Konzertsälen.
www.michael-winkler.ch www.eosguitarquartet.com

 
Krystyna Zbojonowicz_DSC_0271_sw_quadrat_must Kopie.jpg

Krystyna Zbojnowicz ist als Pianistin (von Barock bis Avantgarde, solo und in diversen Kammermusikformationen), aber auch als engagierte Musikpädagogin tätig. In diesem Zusammenhang steht auch ihre Tätigkeit als Jurorin an diversen Musik­wettbewerben, insbesondere am SJMW. Weiter ist Krystyna Zbojnowicz als Per­formerin eigener literarischer Texte auf verschiedenen Bühnen unterwegs. Zu Wort + Klang gesellt sich ihr Interesse an transdisziplinären Projekten. Um dieses Interesse zu vertiefen und zu erweitern, hat sich Krystyna Zbojnowicz 2018 an der ZHdK für den CAS Creationship (Angewandtes Querdenken für innovative Projekt­arbeit) eingeschrieben.

 
Barbara Zollinger_DSC_8382_sw_quadrat Kopie.jpg

Barbara Zollinger-Widmer, Klavier, lebt mit ihrer Familie in Pfäffikon ZH. Nach der Lehre als Drogistin studierte sie an der Musikhochschule Zürich und später weiter am Conservatorio della Svizzera Italiana in Lugano. Durch die vielfältigen Erfahrungen im Bereich Kammermusik und Liedbegleitung entwickelte sich daraus eine tiefe Liebe. Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtet Barbara Zollinger-Widmer privat und an der Musikschule Uster Greifensee.

Fotografie: Palma Fiacco